Coronavirus

Gesundheitsamt meldet 33 Neuinfektionen

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Gießen steigt an. Sie liegt jetzt bei 252,3, nach 244,9 am Montag. Das geht aus der gestern veröffentlichten Statistik des Gesundheitsamtes hervor. Zuletzt lag die Inzidenz Anfang Januar über 250.

Das Gesundheitsamt hat am Dienstag 33 Corona-Neuinfektionen registriert. Aktive Corona-Fälle gibt es im Landkreis zurzeit 1116 (1165), in stationärer Behandlung befinden sich 49 Personen (47).

Insgesamt hat das Gesundheitsamt bisher 10 237 Fälle registriert. Seit Beginn der Pandemie sind 327 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben, diese Zahl ist seit Samstag gleichbleibend.

Im Folgenden die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen, in Klammern die Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 5 (24,6), Biebertal 21 (99,5), Buseck 44 (147,5), Fernwald 37 (434,1), Gießen 389 (262,8), Grünberg 69 (293,9), Heuchelheim 26 (191,8), Hungen 37 (182,6), Langgöns 34 (171,1), Laubach 127 (823,1), Lich 30 (130,5), Linden 30 (129,9), Lollar 57 (349,2), Pohlheim 80 (319,8), Rabenau 23 (258,1), Reiskirchen 52 (341,5), Staufenberg 30 (200,7) und Wettenberg 25 (127,2). Für die Inzidenz spielen nur diejenigen eine Rolle, die sich in den vergangenen sieben Tagen angesteckt haben. Als aktiv sind alle aufgeführt, die als infektiös gelten und sich in Isolation befinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare