+

Gespräch über Politik mit Fernblick

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Zum Sommerinterview hat sich Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) mit Ute Wellstein, der Leiterin des landespolitischen Studios des Hessischen Rundfunks in Wiesbaden, am Freitag auf Burg Gleiberg getroffen, sprach mit ihr hoch über dem Gießener Becken mit Blick bis in den Vogelsberg. Zentrale Botschaft: Bouffier denkt nicht mehr daran, sich vorzeitig aus dem Amt zurückzuziehen. Der Ort für das rund einstündige Gespräch war mit Bedacht gewählt, ist der Gießener Bouffier dem Gleiberg doch von klein auf verbunden. Schon in Kinder- und Jugendtagen war er immer wieder auf der Burg. Das letzte Mal übrigens ganz offiziell vor sieben Jahren, um sich seinerzeit ein Bild von der Sanierung des Bergfrieds zu machen. Nicht zu vergessen: In seiner Jugend spielte er Basketball beim TSV Krofdorf-Gleiberg. Begrüßt wurde Bouffier namens des Gleibergvereins von den Vorstandsmitgliedern Gerhard Schmidt und Dr. Jürgen Leib, die die Gelegenheit nutzten, um dem Ministerpräsidenten Unterlagen für die Landesdenkmalpflege mit auf den Weg zu geben. Schließlich steht die Sanierung der nördlichen Schildmauer an. Da wird auf Unterstützung des Landes gebaut.

Das ganze Interview mit dem Ministerpräsidenten sendet der HR heute Abend um 18 Uhr im "Dritten". so/FOTO: BF

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare