Gehörlose: Im Juni keine Extra-Sprechstunde

  • schließen

Gießen (pm). Die von der Kreisverwaltung einmal im Monat angebotene Sprechstunde für schwerhörige und gehörlose Menschen fällt aus. Hierbei hilft Gebärdendolmetscherin Theresia Möbus den Betroffenen bei ihren Amtsgängen.

Die Sprechstunde wird normalerweise immer am ersten Donnerstag im Monat angeboten, diesmal ist Möbus jedoch verhindert, teilte die Pressestelle der Kreisverwaltung mit. Das Angebot richtet sich an alle Menschen mit einem Unterstützungsbedarf durch einen Gebärdendolmetscher, um etwa ein Anliegen in den Abteilungen der Kreisverwaltung klären zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare