Fußweg zum Kreishaus ist »in Arbeit«

  • Rüdiger Soßdorf
    VonRüdiger Soßdorf
    schließen

Gießen (so). Die bessere Anbindung der Kreisverwaltung am Gießener Riversplatz an den Stadtbus ist lange schon gewünscht - und seit September 2019 beschlossene Sache - nur ist bis heute nichts passiert. Ein geplanter Baustein ist der Fußweg zwischen der Bushaltestelle »An der Automeile« an der Licher Straße und dem Riversplatz. Im Mai 2020 hieß es aus dem Kreishaus, die Umsetzung sei beauftragt.

Fußgänger gehen bis heute Umwege oder nutzen einen Trampelpfad über die Wiese.

Kreis-Baudezernentin Christiane Schmahl (Grüne) räumte in der letzten Kreistagssitzung eine »lange Vorbereitungszeit« ein und verwies auf länger andauernde Abstimmungen zwischen dem Kreis und der Stadt Gießen wegen des Fußwegs für rund 17 500 Euro. Auch Corona habe zu Verzögerungen beigetragen. Jetzt sind die Arbeiten ausgeschrieben. Die Bauarbeiten sind für August geplant. Das hat eine Anfrage von Sabine Scheele-Brenne (SPD) ergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare