Zur Dorfmitte

Fußweg nach Muschenheim

  • Ursula Sommerlad
    vonUrsula Sommerlad
    schließen

Lich(us). Das Muschenheimer Neubaugebiet "Im Kirchboden II" bekommt zwar keine Zufahrt zur Kreisstraße Richtung Birklar. Aber immerhin soll ein Fußweg den künftigen Bewohnern eine direkte Verbindung zur Dorfmitte schaffen.

Nun wollten die Freien Wähler sichergehen, dass die Flächen für diese gewünschte fußläufige Verbindung gesichert werden, auch wenn der vom Ortsbeirat gewünschte Weg erst nach der Erschließung der Bauplätze gebaut werden kann. Ein entsprechender Passus wurde vom Stadtparlament einstimmig in den städtebaulichen Vertrag für das Baugebiet "Im Kirchboden II" aufgenommen.

Bei vier Ja- und 23 Nein-Stimmen sowie einer Enthaltung abgelehnt wurde dagegen ein Vorstoß der DBL, die den Investor in die Pflicht nehmen wollte, sofern in den kommenden fünf Jahren weitere Verkehrssicherungsmaßnahmen notwendig werden sollten.

Hintergrund: Weil eine Anbindung des Neubaugebiets an die K 166 nicht genehmigungsfähig ist, werden die künftigen Bewohner quer durchs Dorf fahren müssen, um ihre Häuser zu erreichen. In Muschenheim wurden deshalb Befürchtungen laut, dass die Verkehrsbelastung in der Dorfmitte steigen wird.

Bürgermeister Julien Neubert hält die zusätzlich 300 bis 400 Verkehrsbewegungen pro Tag für verkraftbar. "Jedes Neubaugebiet belastet die gesamte Infrastruktur", gab er zu bedenken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare