J. H. Fuhr unterstützt die Station Pfaundler

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Das 1830 gegründete Fachgeschäft J. H. Fuhr feiert in diesem Jahr seinen 190. Geburtstag, verschenkt aber lieber die Geschenke. Initiiert durch den RoundTable94 Gießen spendete das Unternehmen einen Teil des Umsatzes an die Station Pfaundler des Uniklinikums Gießen-Marburg - insgesamt 1830 Euro. Vom 1. bis 10. Oktober kam bei einem Einkauf von 25 Euro bei Fuhr je ein Euro dem guten Zweck zugute. Insgesamt wurden durch die Kunden 1543 Euro gesammelt. "Passend zu unserem Gründungsjahr überreichen wir deshalb einen Spendenscheck in Höhe von 1830 Euro", erklärte Geschäftsinhaberin Sigrid Fuhr (im Foto links) bei der Übergabe. Prof. Andreas Hahn (Mitte) von der Station Pfaundler versicherte, mit dem Beitrag werde den jungen Patienten und ihren Geschwistern eine neue spielerische Beschäftigung zum Aufenthalt in der Abteilung geschaffen. Auch Tobias Winkler (r.), Präsident des Round Table 94 Gießen freute sich, dass Fuhr die Aktion weiterführt, die er und seine Kollegen seit Jahren unterstützen. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare