Inzidenzwert sinkt auf 73,50

Fünf weitere Todesfälle

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat am Wochenende 45 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert: 42 am Samstag, 3 am Sonntag. Damit ist die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag zwar zunächst gestiegen (86,10), gestern aber wieder gesunken (73,50). Von den derzeit 449 aktiven Coronafällen befinden sich 27 in stationärer Behandlung, das sind 33 weniger als am Freitag.

Die Zahl der gemeldeten Todesfälle stieg gestern um fünf auf nun 326.

Im Folgenden die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen, in Klammern die jeweilige Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 4 (73,8), Biebertal 23 (99,5), Buseck 12 (38,8), Fernwald 3 (0), Gießen 135 (72,4), Grünberg 20 (66,1), Heuchelheim 15 (179,1), Hungen 30 (95,3), Langgöns 13 (34,2), Laubach 17 (83,4), Lich 13 (36,2), Linden 16 (68,7), Lollar 36 (106,7), Pohlheim 27 (60,6), Rabenau 15 (139), Reiskirchen 5 (0), Staufenberg 22 (82,6) und Wettenberg 43 (151,1).

Zur Erklärung: Als aktive Fälle sind alle Personen aufgeführt, die als infektiös gelten und sich in der Regel 14 Tage in Quarantäne befinden. Für die Berechnung der Inzidenz spielen nur diejenigen eine Rolle, die sich in den vergangenen sieben Tagen angesteckt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare