Friedelhausen wird »befördert«

  • vonRedaktion
    schließen

Neben blühenden Knospen, den ersten Sonnenstrahlen und zwitschernden Gartenbewohnern bringt der Frühling auf dem Hofgut Friedelhausen auch ein neues Programm mit sich: Hofführungen, lebendiges Lernen und kulinarische Genüsse warten wieder auf die Besucher – und nun sogar mit neuem Mitgliedsschild des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau. Den entsprechenden Hinweis befestigte Eric Kämpf am Eingang zum Hofgut (Foto).

Neben blühenden Knospen, den ersten Sonnenstrahlen und zwitschernden Gartenbewohnern bringt der Frühling auf dem Hofgut Friedelhausen auch ein neues Programm mit sich: Hofführungen, lebendiges Lernen und kulinarische Genüsse warten wieder auf die Besucher – und nun sogar mit neuem Mitgliedsschild des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau. Den entsprechenden Hinweis befestigte Eric Kämpf am Eingang zum Hofgut (Foto).

Hautnah können die Gäste bei ausführlichen Betriebsbesichtigungen das denkmalgeschützte Hofgut und den Ökolandbau kennenlernen, teilte Bettina Brandt von der Hofgemeinschaft für heilende Arbeit mit. Der Trägerverein kümmert sich auf dem Gut um die Landwirtschaft, Gärtnerei, Vermarktung, Käserei und die Kräuterwerkstatt. Außerdem beherbergt der Demeter-Betrieb Milchkühe, die stark gefährdeten Angler Rinder, Schweine und für die kleinen Gäste einen Bereich mit Meerschweinchen, Hühnern, Gänsen und Ziegen.

Immer mehr Menschen wollen wissen, wo und wie ihre Lebensmittel erzeugt und verarbeitet werden. Das geht am besten »vor Ort«, zum Beispiel auf dem Hofgut Friedelhausen und 241 weiteren Demonstrationsbetrieben ökologischer Landbau, erläutert Brandt. Dahinter verbirgt sich ein bundesweit koordiniertes Netzwerk praktischer und authentischer Information und Kommunikation für alle, die an nachhaltiger Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung interessiert sind. Mehr Informationen zu den Demonstrationsbetrieben ökologischer Landbau und aktuellen Terminen stehen im Internet unter www.demonstrationsbetriebe.de oder www.bio-live-erleben.de.

Für Terminanfragen wenden sich Interessierte telefonisch oder per E-Mail direkt an den Betrieb, Tel. 0 64 06/91 65 0 oder E-Mail an hofgemeinschaft@friedelhausen.de . (pm/Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare