Freie Wähler bleiben vorn

  • vonRedaktion
    schließen

Hüttenberg Wahl- berechtigte Beteiligung % CDU %Grüne %SPD %FWG %FÖBH %Hüttenberg 2021 3.113 27,79 33,46 23,94 14,52 16,20 11,89 2016 3.109 44,4 27,5 6,7 18,8 40,6 6,4 Rechtenbach 2021 3.138 20,55 23,71 21,67 14,63 27,87 12,12 2016 3.010 37,5 30,7 12,2 23,4 23,1 10,6 Reiskirchen 2021 658 33,28 10,36 8,58 27,51 53,08 0,47 2016 673 51,6 14,9 4,8 39,0 38,0 3,3 Vollnkirchen 2021 335 48,66 11,40 17,84 29,76 36,93 4,07 2016 318 59,4 19,4 9,9 36,0 31,7 2,9 Volpertshausen 2021 823 32,81 18,76 18,26 16,42 40,88 5,68 2016 858 46,6 23,3 9,3 23,8 38,4 5,2 Weidenhausen 2021 458 30,79 19,77 13,72 14,32 45,98 6,21 2016 478 46,2 18,6 10,4 23,7 40,6 6,8 Briefwahl I 2021 37,59 19,89 16,31 13,77 12,44 2016 29,1 11,6 22,8 30,0 6,5 Briefwahl II 2021 24,03 21,68 15,32 29,83 9,14 2016 Briefwahl III 2021 18,90 15,72 18,58 43,35 3,45 2016 Gesamtergebnis 2021 8.

525 58,58 26,44 19,83 16,75 27,81 9,16 2016 8.446 54,4 26,6 9,4 23,6 33,4 7,0 Sitzverteilung 2021 8 6 5 9 3 2016 8 3 7 11 2

Hüttenberg (bf). Die Freien Wähler bleiben stärkste Kraft, wenn auch recht knapp vor den Christdemokraten. Gewinner - nicht nur - in Hüttenberg sind die Grünen. Die FWG kommt auf 27,8 Prozent, das entspricht neun Sitzen. Sie hat 5,6 Prozentpunkte und zwei Sitze weniger bekommen als bei der Wahl 2016. Die CDU bleibt bei acht Sitzen, erzielte 26,4 Prozent.

Die Grünen haben die SPD als drittstärkste Kraft abgelöst. Sie steigerten ihr Ergebnis um über zehn Prozentpunkte auf 19,8 Prozent der Stimmen. Somit stellen sie künftig sechs Gemeindevertreter.

Die Sozialdemokraten dagegen rutschten um fast sieben Prozentpunkte ab, kommen auf 16,7 Prozent. Das sind fünf Sitze in der Gemeindevertretung. Bleibt noch die Freie Ökologische Bürgerliste (FÖBH), die künftig drei Gemeindevertreter stellt. Die Wählerliste legte um 2,1 Prozentpunkte auf 9,1 Prozent der Stimmen zu.

Vermutlich spielte das Thema Hallenbad bei der Wahlentscheidung immer noch eine große Rolle. So haben die Freien Wähler, Gegner eines Neubaus, im Ortsteil Hüttenberg nur noch 16,2 Prozent der Stimmen geholt, fünf Jahre zuvor waren es noch 40,6.

Der Kandidat mit den meisten Stimmen ist bei den Grünen zu finden: Hans Kleinschmidt erhielt 3306 Kreuze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare