"Frauentöne Hüttenberg" wählen ersten Vorstand

  • schließen

Die Gründung des neuen Frauenchores "Frauentöne Hüttenberg", der aus den Frauenchören aus Hochelheim und Hörnsheim entstanden ist, ist nun endgültig vollzogen. In der Gründungsversammlung wählten die Frauen einen neuen Vorstand und verabschiedeten die Satzung für den neuen Verein, der schon seit drei Jahren gemeinsam singt. Die neuen Vorstandsmitglieder wurden für eine Amtszeit von zwei Jahre gewählt.

Die Gründung des neuen Frauenchores "Frauentöne Hüttenberg", der aus den Frauenchören aus Hochelheim und Hörnsheim entstanden ist, ist nun endgültig vollzogen. In der Gründungsversammlung wählten die Frauen einen neuen Vorstand und verabschiedeten die Satzung für den neuen Verein, der schon seit drei Jahren gemeinsam singt. Die neuen Vorstandsmitglieder wurden für eine Amtszeit von zwei Jahre gewählt.

Erste Vorsitzende – im doppelten Wortsinn – ist Tanja Engel. Ihre Stellvertreterin ist Kornelia Kummer. Den Posten der Kassierer begleiten Sabine Schmidt als erste und Simone Weber als zweite Rechnerin. Luisa Schmidt ist erste Schriftführerin, zweite Schriftführerin Gisela Mendler. Der Vorstand wird künftig von den fünf Beisitzerinnen Christina Diener, Edith Happel, Meike Peppler, Angela Schmidt, und Anneliese Viehmann komplettiert.

Des Weiteren stellt der Frauenchor "Frauentöne Hüttenberg" in Zukunft zwei Geburtstagskomitees, welche die Aufgabe übernehmen, Glückwünsche des Vereins an passive Mitglieder zu übermitteln. Dazu haben sich jeweils vier Sängerinnen aus den Reihen der Hochelheimer und Hörnsheimer Damen bereit erklärt. Der Mitgliedsbeitrag wird im ersten Jahr bei 30 Euro bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare