Antrag in Langgöns

Flexible Zeiten in Kitas gefordert

  • vonred Redaktion
    schließen

Langgöns(pm). Die Koalition aus CDU, FDP und Grünen will ab Sommer dieses Jahres flexible Betreuungszeiten in den Langgönser Kindertagesstätten einführen.

Zunehmende unterschiedliche Arbeitssituationen und soziale Verpflichtungen der Eltern könnten so stärker berücksichtigt werden, heißt es in einem Antrag der drei Fraktionen in der Gemeindevertretung. "Mit der Umstellung auf flexible Betreuung können Eltern ihre Zeit mit ihren Kindern und dem Betreuungsbedarf in ihrer Kita mehr selbst bestimmen."

Erstmals könnte es dadurch in den Kindergärten der Gemeinde unterschiedliche Betreuungszeiten nach Wochentagen geben. Zwischen 8 und 13 Uhr soll eine Kern-Betreuungszeit gelten, die individuell um ein, zwei, drei oder vier Stunden erweitert werden könnte. Die Koalition schlägt auch eine reine Nachmittagsbetreuung vor. Dem Vorschlag zufolge soll ab 7 Uhr zudem eine Früh- und bis 18 Uhr eine Spätbetreuung eingerichtet werden, wenn mindestens drei Kinder das Angebot nutzen würden.

Die Umstellung auf flexible Betreuungszeiten soll zunächst in einem Runden Tisch mit Erziehern und Elternvertretern beraten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare