+

Feroment verteilt Schecks für Kinder-Hilfseinrichtungen

Gießen/Buseck(nal). Einen Spendenscheck über jeweils 1500 Euro überbrachten im Auftrag der Feroment GmbH in Buseck Katrin Gräf und Rita Koch dem Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen und dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Gießen/Marburg. Auch in diesem Jahr hat Feroment auf Weihnachtsgeschenke an Kunden verzichtet und mit den dafür sonst aufgewendeten 3000 Euro zwei Einrichtungen bedacht. "Es war uns ein besonderes Anliegen, dieses Geld im Kinderbereich einzusetzen", betonte Assistentin der Geschäftsleitung, Katrin Gräf, die gemeinsam mit Auszubildender Rita Koch den Spendenscheck im Familienzentrum an Hausleiterin Beate Steinmüller und Rita Schäfer überreichte. Feroment wurde 1975 gegründet und ist seit nunmehr 45 Jahren erfolgreich in den Bereichen Herstellung und Montage von Kunststofffenstern und Kunststofftüren tätig. FOTO: NAL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare