Roland Schmandt
+
Roland Schmandt

50 Vereine unter einem Dach

  • vonSonja Hähner
    schließen

Fernwald(son). Der Landesverband ist es bereits und auch die große Mehrheit der 50 Mitgliedsvereine des Kreisverbandes Gießen für Obstbau, Garten und Landschaftspflege (KOGL) sind im steuerrechtlichen Sinn gemeinnützig. Jetzt will auch der Kreisverband nachziehen. So beschloss die Mehrheit der anwesenden Teilnehmer der Vetreterversammlung des KOGL im Bürgerhaus Albach eine entsprechende Satzungsänderung.

Vorsitzender Michael Wagner betonte die Bedeutung des Änderungsantrags. "Egal wo der Kreisverband auftritt und es dabei um Fundraising oder Sponsoring geht, ist die Gemeinnützigkeit gerade für die Unterstützer wichtig."

Wie wichtig die Arbeit der zahlreichen ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder ist, machte Fernwalds Bürgermeister Thomas Bechthold in seinem Grußwort deutlich. "Die Obst- und Gartenbauvereine sind seit vielen Jahrzehnten ein wichtiger Faktor in der Landschaftspflege unserer Gemeinden und leisten einen großen Beitrag zur Pflege der Natur und der Förderung regionaler Produkte."

Manfred Paul vom hessischen Bauernverband Gießen-Lahn-Dill betonte, dass die Vereine gerade für die wichtigen kleinteiligen Landschaftsstrukturen sorgten. Regionales Obst sei ein Generationenprodukt, dass nur mit der Hilfe aller erhalten werden könne.

In seinem Jahresbericht ging Vorsitzender Wagner auf die vielfältige Arbeit des Kreisverbandes ein. So nahm der KOGL am Gartenfest in der Wieseckaue teil, organisierte einen Schnittlehrgang am Tag des Baumschnitts und war bei einem Aktionstag in der Galerie Neustädter Tor vertreten.

Wagner wies darauf hin, dass der Kreisverband im vergangenen Jahr die Weiterbildung der Mitglieder aktiv gefördert habe und die Kassenlage für dieses Jahr ebenfalls eine finanzielle Unterstützung bei Weiterbildungsmaßnahmen wie Schnittlehrgängen erlaube. Nach Bericht von Rechner und Kassenprüfern wurde der Vorstand von der Versammlung entlastet. Der neue Haushaltsplan wurde einstimmig beschlossen.

Für seine zehnjährige engagierte Vorstandsarbeit ehrten Michael Wagner und seine Stellvertreterin Helga Zerb Beisitzer Roland Schmandt mit der silbernen Urkunde.

Einige Termine für 2020 stehen auch schon fest. Am 7. März findet ein Schnittlehrgang in Grüningen statt und am 18. September ist die jährliche Herbstarbeitstagung angesetzt. FOTO: SON

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare