Falsch positive Tests

Ursache unklar

  • vonRedaktion
    schließen

Fernwald (pm). Vor zwei Wochen hatte eine ungewöhnliche hohe Anzahl falsch positiver Schnelltests im Testzentrum der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) in der Fernwaldhalle in Steinbach für Aufsehen gesorgt. Die Ursache ist weiter unklar. »Inwiefern das Testmaterial fehlerhaft gewesen ist, kann von unserer Seite nicht abschließend beantwortet werden«, erklärt Miriam Julia Feuerstein, Pressesprecherin der JUH.

Man habe die Restbestände zur weiteren Prüfung an die Herstellerfirma übergeben. Diese habe allerdings keinen »reproduzierbaren Fehler« gefunden. Der Test ist sowohl beim Bundesamt für Medizinprodukte gelistet als auch durch das Paul-Ehrlich-Institut evaluiert worden.

In den Testzentren, die die Johanniter-Unfall-Hilfe Mittelhessen betreibt, wird jenes Produkt seit den Auffälligkeiten in Fernwald nicht mehr verwendet. »Mit den Schnelltests, die seitdem in unseren sechs Testzentren im Landkreis Gießen zum Einsatz kommen, haben wir keinerlei Auffälligkeiten beziehungsweise Fehltestungen zu verzeichnen«, erklärte Feuerstein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare