+
Riesenapplaus für Georgi Kalaidjiev (r.) mit Svetelina und Veli, die schon seit den Anfängen von "Musik statt Straße" dabei sind.

Sternstunden für junge Talente

  • schließen

Fernwald/Lich (son/ik). "Einen Abend, den wir noch lange in Erinnerung behalten werden" hatte Pfarrer i. R. Rolf Klingmann den Besuchern in der Anneröder Kirche versprochen. Tatsächlich: Mit Beifall und Jubel wurden am Samstagabend die jungen Musiker der Initiative "Musik statt Straße" empfangen (siehe auch Bericht zum Galakonzert in Gießen in der Montagausgabe).

Die Kinder und Jugendlichen aus dem bulgarischen Sliven erfreuten die Zuhörer im Gotteshaus mit klassischer Musik von Schubert und Schostakovich ebenso wie mit Filmmusik aus "Fluch der Karibik" und Stücken, die an traditionelle bulgarische Musik angelehnt waren. Zuvor hatte der Pfarrer die Gäste in bulgarischer Sprache ausführlich begrüßt. Mitgestaltet wurde das Programm vom Multikulturellen Orchester Gießen. "Das großartige Projekt, das vor zehn Jahren von Georgi Kalaidjiev und seiner Lebensgefährtin Maria Hauschild ins Leben gerufen wurde, ist ein Grund zur Hoffnung für die vielen Kinder, denen so einen Weg aus dem Slum in eine bessere Zukunft ermöglicht wird", so Klingmann. Einige der Teilnehmerinnen sind schon seit Beginn der Initiative dabei und mittlerweile, wie die 16-jährige Svetelina, am renommierten Konservatorium vom Burgas aufgenommen worden.

Maria Hauschild las einen Brief von Svetelinas Vater an alle deutschen Unterstützer vor, in welchem er bewegend schilderte, welche große Chance das Projekt gerade für junge Mädchen sei, abseits von dem sonst in Romafamilien vorgezeichneten Weg der frühen Heirat und Mutterschaft. In diesem Konzert absolvierte ein Anneröder Kind seinen ersten Auftritt. Kalaidijev, der selbst in Annerod lebt, holte den kleinen Malte Lemmer auf die Kirchenbühne und spielte mit ihm unter großem Beifall zwei kleine Geigenstücke.

Am Sonntag gastierten die Bulgaren im proppenvollen Kino Traumstern in Lich. Stimmungsvoll umrahmt wurde ihr Auftritt von mehreren Beiträgen der "Song-lines": Der Jugendchor der Licher Musikschule begeisterte mit ausgefeilten Arrangements bekannter Rock- und Popsongs, etwa "Bohemian Rhapsody" von Queen. Den Kindern und Jugendlichen stand die Freude über das gelungene Konzert ins Gesicht geschrieben - und das Publikum applaudierte begeistert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare