+
Mit der Spritzpistole fegt Nicklas die Spielfiguren vom Tisch.

Stelldichein inmitten der Natur

  • schließen

Fernwald (rch). Bei herrlichstem Sonnenschein machte die vom Sportverein SV 1945 Annerod (SVA) am Sonntag veranstaltete Herbstwanderung "rund um Annerod" den 59 erwachsenen Teilnehmern samt Kindern und Hunden viel Spaß. An den Zwischenstationen wurden alle mit kleinen Snacks und Getränken versorgt. Zurück "Auf der Platte", wurde von den am Start ausgegebenen Losen der "beste Wanderer" ausgelost: Jörg Wehrum darf sich nun über ein SVA-T-Shirt und eine Schirmmütze freuen.

Ein Preis für jedes Kind

Bereits vor Eintreffen der Wanderer hatten sich Zwei- bis Vier-Personen-Teams für die von Jürgen Schauer ausgedachten Spiele für Groß und Klein gebildet. Jede Gruppe bekam einen Laufzettel, der an den einzelnen Stationen von einer Aufsichtsperson ausgefüllt wurde. Die Aufgaben waren vielfältig: Es musste ein Fußball durch einen Stangenparcours mit dem Fuß getrippelt werden. Ferner gab es einen Schubkarren-Parcours, die Wassereimerstaffel, den Eimerbasketball, Spritzpistolen ("Pack den Pinguin"), Handballboccia, Schuhe werfen und "Tonne treten". Voller Elan waren Erwachsene, Jugendliche und Kinder bei der Sache; begeisterte Anspornrufe schallten über das Gelände. Zum Abschluss der Spiele erhielten die ersten drei Gewinnergruppen Preise. Jedes Kind durfte sich außerdem über ein kleines Geschenk freuen; die Präsente waren von verschiedenen Sponsoren gestiftet worden.

Für Speisen und Getränke hatten die Mitglieder des SVA ausreichend gesorgt. Das Tischtennis-Team hatte einen leckeren Käse-Lauch-Eintopf vorbereitet. Im Anschluss an Sportplatzfest und Herbstwanderung gab es Punktespiele der Ersten und Zweiten Fußballmannschaft des SVA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare