Pfingstsonntag

Steinbacher Blasorchester lädt auf den Schiffenberg ein

  • schließen

Fernwald (ik). Darauf haben sie schon lange gewartet - genauer: seit 2014. Seinerzeit gastierte das Blasorchester der TSG Steinbach letztmalig auf dem Gießener Hausberg. In den Folgejahren hatten die Bewerbungen um einen Auftritt im "Musikalischen Sommer" keinen Erfolg - sowohl sehr zum Bedauern der Musiker als auch ihrer großen Fangemeinde aus Fernwald und darüber hinaus.

Nun klappt es endlich: Am Pfingstsonntag, 9. Juni, präsentieren sich die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Alexander auf dem Schiffenberg. Dafür, so erläuterte Fischer im Gespräch mit der Gießener Allgemeinen Zeitung, habe man sogar auf einen Auftritt auf dem Hessentag in Bad Hersfeld verzichtet; beim Landesfest hätten die Steinbacher ebenfalls am kommenden Sonntag auftreten können.

Grönemeyer, Polka und "No Roots"

Die Vorbereitungen für das Schiffenberg-Konzert laufen seit Ende Februar; etliche neue Stücke sind einstudiert. Zunächst wird sich das Jugendorchester mit drei ausgewählten Titeln vorstellen; danach zündet das TSG-Blasorchester ein musikalisches Feuerwerk. Neben Perlen aus dem Neujahrskonzert (u. a. "Miss Marple", "Kaiserin-Sisi-Marsch") werden z. B. ein grooviges Medley von Herbert-Grönemeyer-Songs, Alice Mertons Hit "No Roots" (Gesang: Katarina Döring), "Satellite" von Lena, die ein oder andere Polka sowie Altbekanntes und ein Paso Doble erklingen. Die Zuhörer auf dem Schiffenberg dürfen von 14.30 bis 16.30 Uhr gute Unterhaltung nonstop erwarten - und das bei freiem Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare