Stefan Becker an der Spitze

  • vonred Redaktion
    schließen

Fernwald(pm). Die Freien Wähler sehen sich auf die Kommunalwahl im kommenden Jahr "sehr gut vorbereitet". Die Kandidatenliste steht und wurde in der vergangenen Woche auf der Mitgliederversammlung einstimmig bestätigt. Insgesamt 28 Fernwälder aus allen drei Ortsteilen stehen 2021 zur Wahl.

Man habe es geschafft, "eine gute Mischung aus langjährig erfahrenen Freien Wählern und neuen, jungen Fernwäldern zusammenzustellen", erklärte Gerhard Pitz, 1. Vorsitzender der Freien Wähler Fernwald. Der Verein sei damit "kompetent aufgestellt" und würde sich stetig weiterentwickeln.

Mit Christine Grage, Susanne Keller Carle und Julia Faber haben die Freien Wähler gleich drei neue Frauen für die Unterstützung gewinnen können, erklärte Fraktionsvorsitzende Ulrike Bell-Rieper.

Angeführt wird die Liste vom stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Stefan Becker aus Annerod, gefolgt von den beiden aktuellen Gemeindevertretern Sebastian Krieger aus Steinbach und Jörg Brück aus Annerod. Neu in den Reihen der Freien Wähler sind unter anderem Christine Grage aus Steinbach (Listenplatz 4), Jens Zahrt aus Annerod (Listenplatz 7), Frank Beck aus Annerod (Listenplatz 9). Mit Peter Holl aus Annerod, Heidrun Görlach aus Steinbach, Sascha Haas aus Steinbach und Hans Peter Schön aus Albach sind weitere langjährig erfahrene Mitglieder für die Kommunalwahl nominiert.

"Mit unseren Kandidaten sind wir in allen drei Ortsteilen für eine sachorientierte Arbeit bestens aufgestellt. Die Themen Kinderbetreuung, Finanzen, Digitalisierung und Bauen werden uns in den nächsten Jahren weiterhin beschäftigen", erklärte Spitzenkandidat Becker.

Gerhard Pitz kandidiert erneut für einen Posten im Gemeindevorstand. Heidrun Görlach möchte weiter im Steinbacher Ortsbeirat tätig sein, die Fraktionsvorsitzende Ulrike Bell-Rieper geht als Kandidatin für den Anneröder Ortsbeirat ins Rennen. Bernhard Becker möchte seine langjährige Tätigkeit im Energiebeirat fortführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare