Die Plattschwätzer und die Urlaubsträume

  • vonred Redaktion
    schließen

Kreuzfahrten sind nicht jedermanns Sache. Unter anderem wird die starke Luftverschmutzung durch die Schiffe kritisiert. In unseren neuesten Folge der "Plattschwätzer" geht es allerdings um einen besonderen Urlaubswunsch.

"Manchea Menschea gäean als ›bauearnschlau‹ ean so enn Mann kuum ean’s Raiseabüro, im ea Rääs fier sich ean sai Fraa sea buchea [Manche Menschen gelten als ›bauernschlau‹ und so ein Mann kam in’s Reisebüro, um eine Reise für sich und seine Frau zu buchen]. Eas solld ea Groaids- foahrd sai [Es sollte eine Kreuzfahrt sein].

Säeald wurdea sea sich schwunn eenij ean oom Enn saad där Mann: ›Oawear biddea gea-drennd!‹ [Dort wurden sie sich schnell einig und am Ende sagte der Mann: ›Aber bitte getrennt!‹]

›Wäi geadrennd? Senn die Bäddean auseanannear schdieh?‹ [›Wie getrennt? Sollen die Betten auseinander stehen?‹] ›Nee!‹ ›Wenn Säi geadrenndea Räeachningea?‹ [›Wollen Sie getrennte Rechnungen?‹] ›Nee!‹

›Senn’s geadrenndea Kabinea sai?‹ [›Sollen es getrennte Kabinen sein?‹] ›Nee!‹ ›Ja im Himmeals Wenn - woas dann?‹ (›Ja um Himmels Willen - was denn?‹]. ›Geadrenndea Scheaffea!‹ (›Getrennte Schiffe!‹)."

Verfasst hat den Text Karl-Heinz Theiß.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare