+
Das Singen mit Martin Pfeiffer ist für die Kinder ein besonderes Erlebnis.

Als ein Ordner noch reichte

  • schließen

Fernwald (lbh). Bereits seit 50 Jahren gibt es die Kindertagesstätte "Froschwiese" in Steinbach. Zu diesem Anlass feierten das Team und die Kinder am Samstag ein "buntes Fest". Besonderer Höhepunkt des Festes war ein Auftritt von Martin Pfeiffer aus Gießen, der gemeinsam mit Kindern und Eltern bekannte Lieder wie "Auf der Mauer, auf der Lauer" sang. Neben diesem Auftritt gab es noch Aufführungen der Kinder und Wettspiele.

Zunächst vier Gruppen

Die "Froschwiese" wurde am 1. April 1969 eröffnet, und seitdem hat sich vieles geändert. Zunächst startete der Kindergarten mit einem Team von vier Personen für vier altersgleiche Gruppen. Das Team bestand dabei aus zwei Kinderpflegerinnen, einer ungelernten Kraft und der Leiterin als einziger ausgebildeter Erzieherin, die neben der Verwaltung des Kindergartens auch eine Gruppe leitete. Damals war das möglich, denn die Verwaltung des Kindergartens bestand lediglich aus einem Ordner mit den Anmeldungen der Kinder und den Nachweisen über die Monatsbeiträge der Eltern. Heutzutage steht man da schon deutlich größeren bürokratischen Anforderungen gegenüber.

Zu Beginn zählte der Kindergarten 118 Kinder, die auf die vier Gruppen verteilt waren. Damals kamen die Kinder morgens, gingen gegen 12 Uhr wieder nach Hause und kamen dann gegen 14 Uhr wieder in die Tagesstätte, heute bleiben die Kinder in der Regel durchgehend im Kindergarten. Die Kindertagesstätte in Steinbach konnte sich seinerzeit damit rühmen, die modernste im Landkreis zu sein. So gab es beispielsweise eine elektrische Zahnpflegestation für die Kinder. Über die Jahre hat sich in der "Froschwiese" einiges verändert; auch ehemalige Mitarbeiter freuen sich über die Entwicklung des Kindergartens.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema