+
Urkunden für langjährige Mitgliedschaft beim Feuerwehrverein in Albach. FOTO: CON

Neustart für das Albacher Oktoberfest

  • schließen

Fernwald(con). Die gute Nachricht vorneweg: Nach zwei Jahren Pause wird es in Albach wieder ein Oktoberfest geben. Wie bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend bekannt wurde, hat sich der Vorstand des Feuerwehrvereins dazu entschlossen, die beliebte Veranstaltung, die in der Vergangenheit alljährlich am 3. Oktober rund 1000 Besucher in den kleinsten Fernwalder Ortsteil lockte, wiederzubeleben.

Was macht ein Feuerwehrverein ohne Einsatzabteilung? Dieser Frage mussten sich die Ehrenamtlichen in Albach stellen, denn die Unterstützung der örtlichen Einsatzabteilung war nach deren Auflösung vom Tisch. Die Antwort: Zuerst einmal nach vorne schauen und andere Wege der Förderung für die Aktiven finden. "Wenn man 40 Jahre lang Zeit, Geld und Engagement in einen Verein eingebracht hat, dann lässt man ihn nicht einfach so verschwinden", sagte Ehrenvorsitzender Karl-Heinrich Dippel anlässlich Jahreshauptversammlung am Freitag. Er leitete in Vertretung des Vorsitzenden Rainer Schmitt die Versammlung.

Nachdem im vergangenen Jahr der gesamte geschäftsführende Vorstand von seinen Positionen zurückgetreten war, wurde in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Juni ein neuer Vorstand gewählt. Mit der ehemaligen Schlauchwerkstatt konnte zudem ein neues Vereinsheim gefunden werden, dass nun auch von anderen Vereinen für Sitzungen genutzt werden kann. Der Verein zählt derzeit 320 Mitglieder.

Daneben widmete sich der neue Vorstand aber auch den geänderten Aufgaben des Vereins: Da stehen zum einen Freizeitaktivitäten für die Mitglieder an, aber auch Informationsabende, zum Beispiel für die richtige Nutzung von Handfeuerlöschern oder CO2-Meldern. Auch die Brandschutzerziehung soll in Zukunft ein Aufgabenfeld sein.

Neben dem Jahresbericht galt es, eine ganze Reihe von Ehrungen vorzunehmen: Ludwig Balser ist seit 75 Jahren Mitglied des Feuerwehrvereins, Rudi Hofmann zählt bereits 65 Jahre Mitgliedschaft, Erhard Klös und Karl-Wilhelm Langsdorf sind seit 50 Jahren Unterstützer der Feuerwehrarbeit. Für 25-jährige Treue wurden Michael Blatt, Jürgen Ranze, Sascha Blesl und Dieter Appelt ausgezeichnet.

Für 2020 plant der Verein neben dem Oktoberfest ein Handfeuerlöscher-Training (21. August) sowie einen Infoabend zum Vermeiden von Schornsteinbränden (23. Oktober).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare