+
Die Flötisten Laura Sattler, Steffen Steinmetz-Bonzelius und Heike Becker.

Musikalische Reise durch Europa

  • schließen

Fernwald (kjg). Eine musikalische Reise mit Orgel und Flöten durch das Europa der Barockzeit wurde am frühen Samstagabend in der evangelischen Kirche in Steinbach geboten. Es spielte das Ensemble Musici Venti mit Rainer Becker (Orgel) sowie Heike Becker, Steffen Steinmetz-Bonzelius und Laura Sattler (Blockflöten).

Die Blockflöte war während der Barockzeit ein wichtiges Instrument, das viele Komponisten für ihre Arbeiten nutzten, insbesondere die Altblockflöte. In Steinbach erklangen Werke aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, unter anderem auch von Henry Purcell (1659-1695) aus England, der als herausragender Komponist des Barocks gilt, Johann Sebastian Bach (1685-1750) mit seinen Brandenburgischen Konzerten und Kantaten sowie dem Hamburger Johann Matteson (1681-1764), der am Ende die Querflöte der Blockflöte vorzog. Die Spenden aus dem Benefizkonzert sind für die Restaurierung der Orgel der Steinbacher Kirche bestimmt.

Nach der Begrüßung der Besucher durch Pfarrerin Heike Düver spielte das Quartett zunächst das "Quartettino in F-Dur" mit Altblockflöte und Orgel (Cembalo) des Komponisten und Cembalisten Allessandro Scarlatti. Ein Orgelstück von Philipp Telemann "Schmücke dich, o liebe Seele" folgte. Jörg Rainer Becker moderierte und erläuterte die einzelnen Werke.

Die "Sonate in G-Dur" eines unbekannten Breslauer Komponisten spielte das Quartett mit drei Altblockflöten und die Bassstimme mit dem Cembalo (Becker). Mit "Lord, keep us steadfast in your word" spielten die Musiker einen zeitgenössischen Choral des amerikanischen Komponisten Benjamin M. Culli (21. Jahrhundert) nach einem Text von Martin Luther "Herr halte uns fest in deinem Wort". Insgesamt kamen elf Werke und die Zugabe, nach dem begeisterten Beifall der Zuhörer, zum Vortrag, bevor Pfarrerin Düver den anspruchsvollen Konzertabend mit dem Segen beschloss.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare