1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Fernwald

Mitgliederwerbung wird ein Schwerpunkt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Fernwald (pm). Zur Jahreshauptversammlung kam die CDU Fernwald nun im Bürgerhaus Albach zusammen. Jan-Eric Walb, der als Vorsitzender wiedergewählt wurde, ging in seinem Jahresbericht ausführlich auf das für die Fernwalder Union arbeitsreiche Jahr ein. 2021 sei durch Kommunal-, Bürgermeister-, Landrats- und Bundestagswahl sehr herausfordernd gewesen.

Dank richtete Walb an die Mitglieder für die gute Zusammenarbeit sowie im Besonderen an den Bürgermeisterkandidaten der CDU, Frank Stein. Aufgrund rückläufiger Mitgliederzahlen müsse das Gewinnen neuer Mitglieder einen Schwerpunkt der Parteiarbeit bilden. Bürger für Politik und das Engagement in einer politischen Partei oder Wählervereinigung zu motivieren sei von großer Bedeutung für die Funktionsfähigkeit der Demokratie und das Gemeinwohl vor Ort, so Walb.

Fraktionsvorsitzender Sascha Höres berichtete aus der Fraktion, die seit der Kommunalwahl eine Fraktionsgemeinschaft mit der FDP bildet. Er lobte die gute und sehr konstruktive Zusammenarbeit mit dem FDP-Vertreter in der Fraktion, Peter Steil. Die vergangenen Sitzungen der Gemeindevertretung, zu der wegen Beschlüssen zum Neubaugebiet Jägersplatt auch eine Sondersitzung gehörte, seien für die Gemeindevertreter herausfordernd und in der Vorbereitung zeitaufwändig gewesen.

Wechsel steht bevor

Nach »oft hitzigen und turbulenten Sitzungen unter Bürgermeister Stefan Bechthold« in den vergangenen Jahren freue er sich nun auf den anstehenden personellen Wechsel zum Jahresbeginn 2022, sagte Höres. »Viele Querelen und Meinungsverschiedenheiten in der Vergangenheit waren auf fehlende Kommunikation und Abstimmung mit den Gemeindevertretern außerhalb der Mehrheitsfraktionen von SPD und Freien Wählern zurückzuführen«, so der Fraktionsvorsitzende. Vom neuen Bürgermeister Manuel Rosenke erwarte er eine konstruktive Zusammenarbeit und eine frühzeitige Einbindung in die Entscheidungsprozesse.

Eberhard Niesel verlas nach 20 Jahren im Amt des Schatzmeisters seinen letzten Kassenbericht. Walb dankte ihm für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit. Die Kassenprüfer bestätigten dem Vorstand eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Dem geschäftsführenden Vorstand der CDU gehören Vorsitzender Jan-Eric Walb, die Stellvertreter Frank Stein, Wolfram Weller und Sascha Höres sowie Mark Reitmeier (Schriftführer), Andreas Habermehl (Schatzmeister) und die Beisitzer Matthias Klose, Hans Gerd Frackenpohl, Stephanie Holtorf, Thomas Schäfer, Anja Christ, Helmut Krüger und Eberhard Niesel an.

Auch interessant

Kommentare