Kurt Klingelhöfer
+
Kurt Klingelhöfer

Kurt Klingelhöfer wird 70 Jahre

  • vonRegina Chabrié
    schließen

Fernwald(rcl). Erster Beigeordneter Kurt Klingelhöfer begeht heute seinen 70. Geburtstag. Der Steinbacher absolvierte nach der Schulausbildung eine Lehre zum Bankkaufmann. Nach dem Wehrdienst wurde er bei der Deutschen Bundesbank zum Beamten für den gehobenen Bankdienst ausgebildet und arbeitete in der Zentrale in Frankfurt/Main zunächst in den Bereichen Organisation und Personal. Die Büro- und Kommunikationstechnik und die damit verbundene Rationalisierung entwickelten sich zu seinem bevorzugten Arbeitsgebiet, sodass sein Engagement als Projektleiter den verschiedenen Phasen der Digitalisierung des Büros galt. Zuletzt war er in der Leitung eines IT-Servicebereichs der Bundesbank tätig.

Fast 40 Jahre war Klingelhöfer mit seiner Ehefrau Heidi verheiratet; sie verstarb 2019. Zu den Nachkommen zählen zwei Kinde und zwei Enkel.

Schon früh betrieb Klingelhöfer Sport in der TSG 1905 Steinbach. Er war lange Zeit Übungsleiter für Turnen und lief als junger Erwachsener den Marathonlauf auf der Originalstrecke in Griechenland. Mit viel Freude musizierte er als Tubist im Blasorchester der TSG. Außerdem hat er sich als Mundartspezialist einen Namen gemacht.

Schon sehr früh übernahm er Verantwortung - im Ortsjugendring, in der TSG, in der Kirchengemeinde. Über ein Jahrzehnt war er Vorsitzender der SPD-Fraktion Fernwald, seit 2011 ist er Mitglied im Gemeindevorstand, als Erster Beigeordneter ist er Vertreter des Bürgermeisters. FOTO: RCL

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare