Mit Heiterkeit ins Jubiläum

Die alte Dame "Heiterkeit" wird 125 Jahre alt. Eine lange Zeit, auf die der Anneröder Gesangverein bei seiner Jahreshauptversammlung am Samstag zurückschauen konnte. Doch muss man das überhaupt feiern und hat das überhaupt noch Bedeutung? "Ja", sagt die Vorsitzende Petra Diekel: "Wenn man sieht, wie viele Chöre ihren Betrieb einstellen müssen, da sie ihre Chorleiter nicht mehr bezahlen können oder es nicht mehr genug aktive Sänger gibt, da geht es uns hier in Annerod noch gut." Und fügte hinzu: "Wenn ein Verein keine Ziele mehr hat, dann hat er auch keine Zukunft mehr."

Die alte Dame "Heiterkeit" wird 125 Jahre alt. Eine lange Zeit, auf die der Anneröder Gesangverein bei seiner Jahreshauptversammlung am Samstag zurückschauen konnte. Doch muss man das überhaupt feiern und hat das überhaupt noch Bedeutung? "Ja", sagt die Vorsitzende Petra Diekel: "Wenn man sieht, wie viele Chöre ihren Betrieb einstellen müssen, da sie ihre Chorleiter nicht mehr bezahlen können oder es nicht mehr genug aktive Sänger gibt, da geht es uns hier in Annerod noch gut." Und fügte hinzu: "Wenn ein Verein keine Ziele mehr hat, dann hat er auch keine Zukunft mehr."

Deshalb hat man sich zum Ziel gesetzt ein schönes Jubiläumsjahr zu organisieren. Am 22. April soll ein großes Jubiläumskonzert im Anneröder Bürgerhaus unter dem Motto "Evergreens und Ohrwürmer" stattfinden und für den 18. November ist ein Konzert in der Kirche geplant. Daneben wird es natürlich zum Jahresabschluss eine weitere Auflage des beliebten Winterglühens geben. Zudem wird die Heiterkeit im Jubiläumsjahr am 24. und 25. März das Kreisberatungssingen des Sängerkreises Gießen im Bürgerhaus ausrichten. Auch die Vereinskasse wurde geprüft und keine Beanstandungen gefunden. Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurde der geschäftsführende Vorstand in seinen Positionen bestätigt.

Zudem standen mehrere Ehrungen lang gedienter Sänger auf der Tagesordnung: Für 25 Jahre als aktiver Sänger erhielt Rudolf Reuter den Ehrenbrief des Vereins. Einen weiteren Ehrenbrief für 40 Jahre im Verein sowie das Ehrenabzeichen in Gold für 40 Jahre im Hessischen Sängerbund erhielt Herta Karber. Seit 50 Jahren ist Heike Krause als Sängerin in der Heiterkeit aktiv und erhielt neben Ehrenbrief und goldenem Ehrenabzeichen die Ehrenamtskarte des Sängerbundes. Seit 60 Jahren singt Werner Schmidt im Chor: Dafür erhielt er neben dem Ehrenbrief und Ehrenabzeichen für 60 Jahre auch eine Urkunde des Deutschen Chorverbandes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare