Für E-Tankstellen in allen drei Ortsteilen

  • vonRedaktion
    schließen

Fernwald (pm). Die Zahl der elektrisch betriebenen Fahrzeuge nimmt zu. Die CDU/FDP-Fraktion Fernwald hat daher auf Initiative von Frank Stein einen Antrag für die nächste Sitzungsrunde der Gemeindevertretung gestellt, wonach die Zahl der E-Ladesäulen in der Gemeinde ausgebaut werden soll. In Fernwald gibt es vor dem Rathaus eine kostenlose Möglichkeit zum Aufladen von Elektroautos.

Zum einen müsse es in der Gemeinde auf öffentlichen Grundstücken mehr als eine einzige Lademöglichkeit geben. Und zum anderen sollten die nächsten gemeindlichen E-Tankstellen zukünftig mit einer Bezahlfunktion ausgerüstet sein, erläutert Fraktionsvorsitzender Sascha Höres. Die CDU/FDP-Fraktion schlägt vor, in einer Sofortmaßnahme zwei Ladesäulen am Bürgerhaus in Annerod und zwei weitere am Bürgerhaus Albach jeweils auf den dort vorhandenen öffentlichen Parkplätzen zu errichten. Auf dem Parkplatz vor der Fernwaldhalle sollen drei weitere installiert werden. Dies soll innerhalb der nächsten zwölf Monate passieren.

Diese Maßnahmen könnten eine Förderung von bis zu 40 Prozent der Kosten erhalten, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Daher soll der Gemeindevorstand beauftragt werden, noch 2021 entsprechende Anträge zu stellen und mit der Umsetzung zu beginnen. »Die in diesem Jahr aufseiten der Gemeinde entstehenden Anfangskosten können entweder durch Umschichtung im aktuellen Haushalt oder durch einen Nachtrag bereitgestellt werden«, erläutert Peter Steil (FDP).

Dadurch, dass das Laden berechnet werde, würden die Kosten teilweise refinanziert. Einen weiteren Teil deckten Förderzuschüsse. Zudem sei das ein weiterer Schritt zur Senkung des CO2-Ausstoßes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare