+
Sänger des Eintracht-Projektchores mit Axel Pfeiffer bei der ersten Probe zum Start für die Konzertreise nach Berlin und Leipzig. FOTO: RGE

Eintracht will nach Berlin

  • schließen

Fernwald(rge). Die Sänger des Männerchores der Eintracht Steinbach starteten dieser Tage die Proben für ihr Berlin-Leipzig-Konzertprojekt "Swing in den Mai", das vom 29. April bis 3. Mai 2020 stattfinden wird. Chorleiter Axel Pfeiffer erwartet rund 40 Sänger, die sich dem Projekt anschließen.

So ging es bei der ersten Probe im Gemeindesaal in Steinbach direkt um die Literatur. Die beinhaltet wieder jede Menge bekannte Hits des berühmten Berliner Vokalensembles Comedian Harmonists aus den 1920er und 1930er Jahren.

Nach dem Einsingen wurde das bekannte Sommerlied "Ich habe das Fräulein Helen baden seh’n, das war schön" angestimmt. Wie 1932 die Comedian Harmonists werden auch die Steinbacher Sänger 1. Mai die Berliner Philharmonie im Rahmen des "Festes der Chorkulturen" erleben.

Tags zuvor, am 30. April, werden die Eintracht-Projektsänger selbst im Chor und mit Solist Jony Ensle sowie dem zehnköpfigen Salonorchester im Haus des Rundfunks ihr Konzert in der deutschen Hauptstadt geben. Am 2. Mai reisen sie weiter zum Deutschen Chorfest in Leipzig.

Am Sonntag, dem 2. Februar, von 14 bis 18 Uhr findet die erste Intensivprobe im Gemeindehaus statt, zu der auch noch interessierte weitere Projektsänger willkommen sind. Infos gibt’s beim Vorsitzenden Jörg Haas unter Tel. 0 64 04/76 21 oder im Internet auf www.eintracht-steinbach.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare