+
Die Ehrungen und Verleihung der Anerkennungsprämie. FOTO: RCL

Einsatzzahlen gehen leicht zurück

  • schließen

Fernwald(rcl). "Die Feuerwehr Fernwald ist ein tolles Team und der Zusammenhalt und Teamgeist ist besser denn je", lobte Gemeindebrandinspektor Jens Richmann auf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der beiden Fernwälder Feuerwehren. Er blickte auf ein einsatzreiches Jahr mit zusammen 107 Alarmierungen zurück.

Die Einsatzzahlen lagen damit etwas unter denen des Vorjahres, als es 141 Alarmierungen gab. Unter anderem sei man seltener auf die Bundesstraße 457 ausgerückt, seitdem dort eine Ampelanlage installiert wurde. Sechsmal ging es auf die Autobahn.

Den Einsatzkräften blieb unter anderem ein schwerer Unfall auf der B 49 am 4. Juni im Gedächtnis, als ein Auto und ein Lkw zusammenprallten. "Solche Bilder sind auch für langjährige Feuerwehrleute nicht einfach wegzustecken", sagte Richmann.

2019 wurden 58 Lehrgänge durch Angehörige der Feuerwehr Fernwald besucht. Nur sechs der angemeldeten 17 Lehrgangswünsche an der Landesfeuerwehrschule fanden Berücksichtigung.

Die Personalentwicklung sei in Fernwald entgegen dem Landestrend durchaus positiv. Annerod hat 66 Mitglieder in der Einsatzabteilung, davon 14 bei der Tagesfeuerwehr. Steinbach hat 52 aktive Mitglieder, davon zwei in der Tagesfeuerwehr. Insgesamt gibt es in Fernwald 46 Atemschutzgeräteträger.

Der Besuch des Technischen Prüfdienst zeigte auf, dass in den nächsten Jahren erheblicher Handlungs- und Investitionsbedarf an den Feuerwehrhäusern besteht. Sowohl die vorhandenen Umkleiden, als auch die sanitären Anlagen entsprechen nicht mehr der Norm. Zudem fehlt auch eine Notstromeinspeisung.

Richmann berichtete von erheblichen Netzproblemen beim Digitalfunk, insbesondere in Annerod. Es gab bereits einen Ortstermin mit dem Kreisbrandinspektor und einem Vertreter der Landesbetriebsstelle Digitalfunk. Eine Lösung stünde aber noch aus.

In den nächsten Monaten soll ein neues Fahrzeug des Katastrophenschutzes durch das Land Hessen in Fernwald stationiert werden.

Jens Zwickies von der Feuerwehr Steinbach erhielt das Silberne Brandschutzehrenzeichen am Bande für 25-jährige aktive Mitgliedschaft. Karl-Heinz Haas, Jürgen Mulch und Manfred Pausch wurden für 50 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr Annerod mit dem Ehrenzeichen des Bezirksfeuerwehr-verbandes Hessen-Darmstadt in Gold ausgezeichnet. Jens Zwickies erhielt die Anerkennungsprämie für 20 Jahre aktive Tätigkeit bei der Feuerwehr, für zehn Jahre ging diese an Martin Pitz, Svena Wottawa, Vanessa Mannke, Christian Kerkhoff, Patrick Mannke und Jörn Damasky.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare