+
65 Jahre verheiratet: Annemarie und Werner Starosta.

Eheleute Starosta feiern eiserne Hochzeit

  • schließen

Fernwald(rcl). Bei bester Gesundheit feierten die Eheleute Annemarie und Werner Starosta in Annerod am Mittwoch ihre eiserne Hochzeit. Das Paar war am 12. Februar 1955 im Frankfurter Römer standesamtlich getraut worden. Der Jubilar, am 22. Juli 1933 in Deutsch-Eylau (Westpreußen) geboren, kam im Alter von drei Jahren mit seinen Eltern nach Frankfurt am Main. Nach der Schulzeit erlernte er den Beruf des Speditionskaufmanns. Seine spätere Ehefrau Annemarie wurde am 5. Juli 1933 in Danzig-Langfuhr (Ostpreußen) geboren. Sie kam 1941 mit ihren Eltern nach Gießen, wo sie den Beruf der Speditionskauffrau erlernte.

Werner Starosta arbeitete zunächst als Angestellter bei der Spedition Hopfengärtner in Frankfurt; im dortigen Büro begegnete sich das Paar zum ersten Male. Nach der Hochzeit zog das Ehepaar 1955 nach Gießen, wo im gleichen Jahr Sohn Dieter geboren wurde - er verstarb leider im Alter von 34 Jahren bei einem Unfall. 1956 kam Tochter Ursula zur Welt, 1963 folgte Tochter Cornelia. Zu den Nachkommen zählen heute drei Enkelsöhne.

In Gießen arbeiteten die Eheleute seinerzeit gemeinsam im Speditionsbetrieb W & A Starosta. 1966 erwarben sie 500 Quadratmeter Land im Industriegebiet Annerod und bauten dort eine Lagerhalle mit Rampe und Werkstatt, zusätzlich entstanden Büroräume und eine Wohnung. Am 1. Oktober 1967 zog die fünfköpfige Familie nach Annerod. Der Betrieb der Starostas zählte ebenso wie die Firma Rovema zu den ersten Gewerbetreibenden dort. 2017 feierte man 50-jähriges Betriebsjubiläum.

Der Jubilar ist Mitglied im Schützenverein Annerod. Er war 20 Jahre Vorsitzender des Marinevereins Gießen und ist heute Ehrenvorsitzender. Gemeinsames Hobby der Eheleute ist die Binnen- und Seefahrt.

Bürgermeister Stefan Bechthold gratulierte ebenso wie Ortsvorsteher Eberhard Niesel und übermittelte Glückwünsche von Landrätin Anita Schneider und Ministerpräsident Volker Bouffier. Morgen findet die Familienfeier im Haus Starosta statt. FOTO: RCL

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare