"Sind auf einem guten Weg"

E-Mobilität in Fernwald: Billiger tanken geht nicht:

  • schließen

Der Strom kommt aus der E-Tankstelle und er kostet noch nicht einmal was: Mit diesem Angebot will die Gemeinde Fernwald seit Ende vergangenen Jahres ihren Bürgern den Umstieg aufs Elektroauto schmackhaft machen. An der Ladesäule vor der Fernwaldhalle kann seither nicht nur der BMWi3 der Gemeindeverwaltung aufgeladen werden. Auch einige Privatleute haben das Angebot für sich entdeckt, berichtete Uwe Blaukat vom Bauamt der Gemeinde. Regelmäßig nehme ein Pendler aus dem Raum Aschaffenburg, der in Steinbach arbeitet, den Service in Anspruch. Ansonsten seien ein oder zwei andere Nutzer pro Woche zu beobachten. "Das ist ein Anfang. Wir sind auf einem guten Weg", ist Blaukat sich sicher. Die Gemeinde wolle ein Zeichen setzen. Deshalb habe sie selbst ein Elektrofahrzeug angeschafft und stelle die E-Tankstelle im ersten Jahr kostenfrei zur Verfügung.

Der Strom kommt aus der E-Tankstelle und er kostet noch nicht einmal was: Mit diesem Angebot will die Gemeinde Fernwald seit Ende vergangenen Jahres ihren Bürgern den Umstieg aufs Elektroauto schmackhaft machen. An der Ladesäule vor der Fernwaldhalle kann seither nicht nur der BMWi3 der Gemeindeverwaltung aufgeladen werden. Auch einige Privatleute haben das Angebot für sich entdeckt, berichtete Uwe Blaukat vom Bauamt der Gemeinde. Regelmäßig nehme ein Pendler aus dem Raum Aschaffenburg, der in Steinbach arbeitet, den Service in Anspruch. Ansonsten seien ein oder zwei andere Nutzer pro Woche zu beobachten. "Das ist ein Anfang. Wir sind auf einem guten Weg", ist Blaukat sich sicher. Die Gemeinde wolle ein Zeichen setzen. Deshalb habe sie selbst ein Elektrofahrzeug angeschafft und stelle die E-Tankstelle im ersten Jahr kostenfrei zur Verfügung.

Die Ladesäule mit zwei Anschlussmöglichkeiten war Anfang Dezember installiert worden. Der Strom kommt von der Fotovoltaikanlage, die sich auf dem Dach der Fernwaldhalle befindet. Es können E-Autos aller Hersteller aufgeladen werden. Nutzer müssen zur Autorisierung nur den Personalausweis, die Krankenkassenkarte oder die EC-Karte vor die Leseoptik halten, dann öffnet sich die verriegelte Abdeckung der Ladesäule.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare