+
Drei Verletzte wurden nach dem Unfall in Krankenhäuser gebracht.

Einmündung zur B 457

Drei Verletzte bei Unfall nahe Fernwald

  • schließen

Bei einem Auffahrunfall bei Fernwald sind am Dienstag drei Personen verletzt worden, zwei davon schwerer. Die Bundesstraße und die Auffahrt zur A 5 waren zeitweilig gesperrt.

Drei Insassen aus zwei Autos mussten nach einem Auffahrunfall am Dienstag ins Krankenhaus. Zwei von ihnen erlitten schwerere, aber augenscheinlich nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen, einem blauen Kia und einem schwarzen A-Klasse Daimler, beträgt insgesamt mindestens 5000 Euro. 

Laut Polizei hat sich der Unfall wie folgt zugetragen: Auf dem Weg von Gießen nach Lich stand am Dienstag um 14.40 Uhr der schwarze Daimler an der Einmündung B 457/Anschlussstelle Fernwald zur A 5 nach Kassel vor der roten Ampel. 

Der folgende, 80 Jahre alte Mann aus dem Vogelsbergkreis fuhr mit seinem Kia auf den Daimler auf. Er selbst erlitt dabei eher leichtere Verletzungen. Seine mitfahrende 77 Jahre alte Ehefrau trug schwerere Verletzungen davon. Ebenfalls schwer verletzt wurde der in Lich lebende 51 Jahre alte Fahrer des Daimlers. 

Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser. Für die Unfallaufnahme waren die Bundesstraße und die Auffahrt zur A 5 nach Kassel am Dienstag bis kurz vor 16 Uhr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare