+
Acht Stationen warten auf dem Parcours auf die Grundschüler. FOTO: PM

Biathlon und Skispringen in der Halle

  • schließen

Fernwald(pm). Das Wintersportfest in der Fernwälder Turnhalle hat für die Grundschule Tradition. Die jungen Sportler zogen mit Klassenfahnen von der Schule aus los und durchliefen in der Halle zu Beginn ein Spalier.

Nach einer kurzen Begrüßung, einem Aufwärmprogramm und dem Schwören des olympischen Eides ging es für die hoch motivierten Kinder auf den Parcours, der aus acht verschiedenen Stationen bestand. Die Aufgaben waren an den Wintersport angelegt: Biathlon, Skispringen, Curling oder Bobfahren stand auf den Stationskarten geschrieben.

Wie auch in den Vorjahren wurde darauf geachtet, dass die Stationen die Kinder zwar forderten, aber von allen zu bewältigen waren. Im Vordergrund stand nicht der Wettkampf untereinander, sondern das sportliche Miteinander und der Spaß an der Bewegung.

Für einen reibungslosen Ablauf an den Stationen sorgten die zahlreichen helfenden Hände aus der Eltern- und Verwandtschaft der Schüler. Neben Müttern und Vätern waren auch einige Großeltern der Kinder im Einsatz und machten den Tag so zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Zum Schluss traten alle Teilnehmer zu einem gemeinsamen Dauerlauf an. Bei der Siegerehrung wurden die sportlichen Leistungen gewürdigt und alle Klassen bekamen eine Urkunde sowie jeder Schüler eine kleine Medaille.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare