Anneröder Grundschüler verarbeiten Apfelernte

  • schließen

An der Grundschule Annerod wurde es Zeit, den Ertrag aus dem Schulgartens zu ernten. Kurzerhand entschloss man sich, spontan einen Projekttag ins Leben zu rufen. Geerntet wurden unter anderem Kürbisse, Äpfel und Kräuter. Jede Klasse konnte aus der Ernte etwas herstellen. Die zweite Klasse produzierte in fünf Schritten eigenen Apfelsaft. Der Obst- und Gartenbauverein Oppenrod stellte die Geräte zur Verfügung. Dabei hatten die Kinder sehr viel Spaß und sie konnten neue Erfahrungen sammeln. Erst wurden die Äpfel vom Apfelbaum des Schulgartens geerntet.

An der Grundschule Annerod wurde es Zeit, den Ertrag aus dem Schulgartens zu ernten. Kurzerhand entschloss man sich, spontan einen Projekttag ins Leben zu rufen. Geerntet wurden unter anderem Kürbisse, Äpfel und Kräuter. Jede Klasse konnte aus der Ernte etwas herstellen. Die zweite Klasse produzierte in fünf Schritten eigenen Apfelsaft. Der Obst- und Gartenbauverein Oppenrod stellte die Geräte zur Verfügung. Dabei hatten die Kinder sehr viel Spaß und sie konnten neue Erfahrungen sammeln. Erst wurden die Äpfel vom Apfelbaum des Schulgartens geerntet.

Dann kamen sie in die Wasch- und Schneidestraße, von dort in den Häcksler und dann wurde der Apfelsaft in die Flaschen gefüllt. Auch bei den Klassen 1 und 4a drehte sich alles um den Apfel. Dank der Unterstützung von einigen Müttern aus der ersten Klasse, FSJlerin Frau Herzberger und der Praktikantin Svenja Fiedler wurde fleißig geraspelt, geschnitten, gerührt und gebacken. Im Anschluss wurden die köstlichen Ergebnisse (Apfelstrudel, Apfelmus und knusprige Waffeln) an einem schön gedeckten Tisch gegessen. Rund um war es für alle Klassen ein gelungener Projekttag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare