Monika Vulcano (l.) und Hedwig Balser (3. v. r.) werden von (v. l.) Andreas Brauss (2. Vorsitzender), Rechnerin Alexandra Wagner-Becker und dem Vorsitzenden Jürgen Krug geehrt.
+
Monika Vulcano (l.) und Hedwig Balser (3. v. r.) werden von (v. l.) Andreas Brauss (2. Vorsitzender), Rechnerin Alexandra Wagner-Becker und dem Vorsitzenden Jürgen Krug geehrt.

TSV Albach nimmt Sportbetrieb wieder auf

  • vonGünther Dickel
    schließen

Fernwald(gdp). Groß war die Freude und bestens die Stimmung beim Treffen der Mitglieder des TSV 1911 Albach auf ihrem Sportgelände nahe dem Vereinsheim. Denn aufgrund der Pandemie ruhte seit fünf Monaten der Trainingsbetrieb aller Sportgruppen und das gesamte Vereinsleben. Da jetzt der Trainingsbetrieb in allen Abteilungen wieder beginnen soll, hatte der Vorstand zum "Kick-off" zu einem Grillfest und anschließender Jahreshauptversammlung unter freiem Himmel eingeladen.

Dass diese Mischung aus Wiedersehen, Jahresrückblick, Mitgliederehrung, Vorstandswahlen, Zukunftsplan und Grillfest bestens funktionierte, war der angenehmen und zielgerichteten Atmosphäre zu entnehmen.

Das spürte man auch beim kräftigen Applaus der Mitglieder und den charmanten Glückwünschen für die geehrten Hedwig Balser (50 Jahre) und Monika Vulcano (40 Jahre) durch die Mitglieder des Vorstandes um den Vorsitzenden Jürgen Krug.

425 Mitglieder

In den Jahresberichten von Jürgen Krug (Geschäftsjahr), Katharina Hartmann (Jugend), Birgit Wagner-Schäfer (Nordic Walking), Ingrid Hamburger (Gymnastik), Susanne Horn (Jugend- und Rehasport), Rolf Münder (Jugger) und Alexandra Wagner-Becker (Finanzen) konnten die Mitglieder das prall gefüllte TSV-Jahresprogramm noch einmal in Erinnerung rufen.

Dass von den 425 Vereinsmitgliedern fast 200 an den wöchentlichen Trainingseinheiten beteiligt sind, ist der Beweis für bedarfsgerechte Angebote - hätte da nicht im März das Coronavirus den gesamten Vereinsbetrieb jäh beendet.

Dank bester Vorbereitung aller lizenzierten Übungsleiter sowie der erstellten Hygienerichtlinien gehen wieder alle Sparten in den Regelbetrieb. Einen besonderen Fokus haben die Hygieneverantwortlichen dabei auf den Bereich Rehasport und die dort aktiven Risikogruppen gerichtet.

Wenn nun der Regelbetrieb wieder in Schwung gekommen ist, darf man gespannt sein, wie der Terminplan 2021 ausschaut, wenn der Turn- und Sportverein sein 110-jähriges Jubiläum begeht.

Bei den Vorstandswahlen wurden gewählt: Jürgen Krug (1. Vorsitzender), Alexandra Wagner-Becker (1. Kassiererin), Ilona Holtorf (Schriftführerin), Katharina Hartmann (Jugend), Birgit Wagner-Schäfer (Nordic Walking), Ingrid Hamburger (Gymnastik), Susanne Horn (Jugend- und Rehasport), Rudolf Münder und Christina Schneider (Jugger), Christel Seidler, Ursula Hauck, Karl-Heinz Hähner (alle Ältestenrat), Christina Schneider und Franz Bobrich (Beisitzer).

Für die Kassenprüfung waren und sind zuständig: Roswitha Dippel, Stefanie Holtorf, Jack André Schmidt und Hans Schneider. FOTO: GDP

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare