Abpfiff bei Fernwälder Ferienspielen

In den vergangenen drei Wochen konnten Kinder und Jugendliche in Fernwald zahlreiche Angebote der Ferienspiele annehmen und dabei viele Abenteuer erleben. Am Sonntag gingen die Spiele nun mit dem Abschlussfest auf dem Sportplatz in Albach zu Ende.

In den vergangenen drei Wochen konnten Kinder und Jugendliche in Fernwald zahlreiche Angebote der Ferienspiele annehmen und dabei viele Abenteuer erleben. Am Sonntag gingen die Spiele nun mit dem Abschlussfest auf dem Sportplatz in Albach zu Ende.

Gemeinsam mit den Betreuern der Jugendpflege konnte hier noch einmal gemeinsam gespielt und über die vergangenen Wochen gesprochen werden. Unterhaltung gab es unter anderem bei einem Spieleangebot der Holzwerkstatt und gerade für die Jungs waren Schaumstoff-Schwerter und Holzschilde der Hit – da brauchte man sich auch beim etwas wilderen Spielen keine Gedanken zu machen, einem anderen wehzutun. Das mussten auch die Betreuer erfahren.

Daneben gab es auch wieder ein Bastelangebot, bei dem man eigene Türschilder entwerfen und bemalen konnte. Und wie immer war auch für Essen und Trinken gesorgt. Rund 40 Kinder kamen zum Abschlussfest, aber auch für die rund zehn Betreuer war es noch einmal eine gute Gelegenheit, die vergangenen Wochen Revue passieren zu lassen.

Mit 28 Terminen gab es ein paar Angebote weniger als in den vergangenen Jahren – diese waren aber wieder gut besucht. Besonders die "Abenteueraktionen" wie der Besuch im Kletterwald, das Wasserskifahren auf dem Heuchelheimer See und der einwöchige Segelflugkurs kamen wieder sehr gut an. Ebenso war auch das "Jugger"-Angebot der "Lahnveilchen" des TSV Albach gut besucht. Schwindelfrei musste man dagegen beim Klettern in der Rhön sein. Aber auch abseits der großen Angebote engagierten sich zahlreiche Vereine und Privatpersonen für die Unterhaltung und Betreuung während der ersten Ferienhälfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare