CDU-Antrag

"1000 Bäume für Fernwald"

  • vonred Redaktion
    schließen

Fernwald(pm). Die CDU-Fraktion hat einen Antrag für die Gemeindevertretung gestellt, der die Förderung von Baumpflanzungen in der Gemeinde zum Ziel hat. "Die letzten niederschlagsarmen Sommer sowie der großflächige Befall durch Borkenkäfer haben unserem Baumbestand stark zugesetzt und die Grundwasserspiegel sinken lassen", so stellvertretender Fraktionsvorsitzender Frank Stein. Diese Entwicklung sei auch rund um Fernwald sichtbar. Die Christdemokraten wollen mit ihrem Antrag "die Wichtigkeit der Bäume", die die Ortsteile seit Jahrhunderten prägten, in den Blick eines breiten öffent- lichen Interesses rücken.

Der Antrag mit dem ebenfalls von der CDU-Fraktion vorgelegten Entwurf einer Förderrichtlinie sieht eine Unterstützung von bis zu 100 Euro pro neu gepflanztem Laubbaum vor. Die Fördermaßnahme soll von 2021 bis 2023 laufen und nicht nur Neuanpflanzungen auf privaten Gartengrundstücken innerhalb der Ortsteile, sondern auch auf geeigneten Flächen außerhalb der Wohnorte umfassen.

"Wir können hier vor Ort damit etwas bewegen, was weitere ähnliche Aktivitäten nach sich ziehen kann", sagt Fraktionsvorsitzender Mark Reit-meier. Mit dem Antrag soll der Gemeindevorstand beauftragt werden, mögliche gemeindeeigene Grundstücke für Neuanpflanzungen zu identifizieren und zur Verfügung zu stellen. Vorstellen können sich die Initiatoren auch eine Zusammenarbeit mit den örtlichen Landwirten und den zuständigen Förstern. Ziel sind laut Stein 1000 neue Laubbäume in den kommenden drei Jahren, die von den Bürgern auch gepflegt werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare