Ferienspiele der Vogel- und Naturschutzgruppe beliebt

  • schließen

Hüttenberg(jow) Klein, aber fein ist das, was die Vogel- und Naturschutzgruppe Hüttenberg Jahr für Jahr auf die Beine stellt. Im Zuge der Jahreshauptversammlung erstattete der stellvertretende Vorsitzende Klaus Weber den Jahresbericht.

112 Mitglieder im Verein

Die Jugendgruppe hat die Nistkästen im Hochelheimer Wald, in den Wolfsgräben, im Lorschbach und auf dem Vereinsgelände gereinigt. Zudem betreue sie regelmäßig die beiden Vogelfutterstationen auf dem Vereinsgelände und an den Wolfsgräben.

Die Vereinsmitglieder haben mit Unterstützung der Gemeinde die Schwalbenbretter im Ort gereinigt und auch neue Exemplare installiert. Die Eisvogel-Wand am Kleebach sei leider zerstört worden und konnte bisher noch nicht wiederhergestellt werden. Die Blumenwiese auf dem Vereinsgelände sei von vielen Bienen, Hummeln und weiteren Insekten besucht worden.

2019 hatte der Verein wieder einige Steinkauz-Brutröhren repariert oder durch neue Röhren ersetzt. Klaus Viehmann, Oswald Schreiber und Gerd Faber haben die Aktion mit Unterstützung der Jugendgruppe "Eisvögel" umgesetzt.

Im Rahmen der Ferienpass-Aktion wanderten die Mitglieder mit 25 Kindern am Kleebach entlang und lernten bei Wasserspielen am alten Wehr viel über die Kräfte des Wassers. Die Jugendlichen der "Eisvögel" hätten auch dabei geholfen, den Teich auf dem Vereinsgelände zu erneuern.

Sehr schleppend laufe die 2019 beantragte Katalogisierung und Pflege der Streuobstwiesen unter Inanspruchnahme von öffentlichen Fördermitteln und mit Unterstützung der Landschaftspflege-Vereinigung Lahn-Dill. Dabei sei die Naturschutgruppe auf die Unterstützung anderer Vereine angewiesen, welche schon in die Planungen eingebunden wurden.

Keine Beanstandungen gab es am Bericht von Kassierer Klaus Viehmann. Der Verein hat aktuell 112 Mitglieder. Er konnte positiv vermerken, dass der Verein Spenden in Höhe von 1290 Euro erhalten habe, unter anderem durch die Hüttenberger Bank und Toto-Mittel Hessen.

Im kommenden Jahr möchte der Verein ein Gemüsebeet anlegen. Auch an der Ferienpass-Aktion will sich der Verein beteiligen. Regelmäßig wollen sich die Mitglieder wieder um die Schwalbenbretter, Nistkästen und Steinkauz-Röhren kümmern. Zudem sind eine Ostereier-Suche auf dem Vereinsgelände und weitere Aktionen wie ein "Offenes Sonntags-Frühstück auf dem Vereinsgelände" geplant, um neue Mitglieder zu werben. Eine weitere Aktion gebe es zum Erhalt der Feldwege-Randstreifen als Schutzgebiete für Tiere.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare