+
Klassensieger des Vorlesewettbewerbs an der Friedrich-Magnus-Gesamtschule in Laubach mit Schulsiegerin Jolina Gühr (1. Reihe, 2. v. l.), Zweitplatzierter Lia Keppel (2. Reihe, 1. v. r.) und Drittplatzierter Lena Kirchner (2. Reihe, 2. v. r.). Dahinter die Jury und Jörg Steiß (l.). Foto: las

Im Februar nach Gießen

  • schließen

Laubach(las). Die Friedrich-Magnus-Gesamtschule hat die Klassensieger im Vorlesewettbewerb ausgezeichnet. Schulsiegerin Jolina Gühr fährt im Februar zum Kreisentscheid

Alle 90 Sechstklässler hätten beim Wettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandelels mitgemacht, hob Förderstufenleiter Jörg Steiß hervor. Die Schüler konnten ein Buch ihrer Wahl vorstellen, je zwei Klassensieger lasen beim Schulentscheid noch eine Textstelle aus dem Roman "Rennschwein Rudi Rüssel" von Uwe Timm.

Schulsiegerin Jolina Gühr (11) hatte zuerst aus dem Buch "Das Haus der geheimnisvollen Uhren" von John Bellairs vorgelesen. "Es war sehr aufregend", berichtete sie.

Alle Klassensieger erhielten eine Urkunde und einen Gutschein für die Laubacher Eisdiele. Für die Erstplatzierten gab es zusätzlich einen Büchergutschein. Die Jury bestand aus Deutschlehrerinnen (Jahrgang 5) und Sven Feuchert vom Förderverein der Schule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare