+
Klaus Koller: Diebsturm im Blick

Leserfotos

Farbenfrohes

  • schließen

Recht wechselhaft zeigt sich die vergangene Woche. Immer wieder schöne Lichtblicke, aber (leider) auch mit der deutlichen Tendenz zur Kälte. Wie dem auch sei, die Leser haben wieder eine Vielzahl an Bildern der Redaktion zukommen lassen. Das Ergebnis ist ein farbenfroher Bilderreigen.

Andrea Mey macht heute den Anfang: "Bei einem Spaziergang am Freitag bei Krofdorf-Gleiberg habe ich diese markante Wolkenstraße entdeckt. Im Gegenlicht ist die Silhouette der Burg Vetzberg zu sehen."

Karl Heinz Leinweber hat "ein bisschen heimische Vogelwelt" vor seine Kamera bekommen. Unter anderem ein Rotkehlchen, das auf einem Gartentor für einen Moment des Fotografierens stillhält.

Es ist also noch Leben in der Natur zu beobachten. Das zeigt auch das Foto von Michael Kuhl, der die blaugrüne Mosaikjungfer im schönen Herbstlicht bei der Paarung bei sich im Garten entdeckte.

Marco Kießig aus Staufenberg hat ein paar sehr schöne Pilzfotos aus dem Staufenberger Wald mitgebracht. Das Foto oben ist eine ihm so noch nicht bekannte und veröffentlichte Rarität. Es handele sich um eine Art siamesischen Zwilling, schreibt er. Ein kleinerer Pilz wächst aus dem Hut des Größeren. Als "Dreingabe" rechts unten eine Pilzfamilie im Tannenwald.

Ob sie essbar sind, wollen wir gar nicht erst erörtern. Im Zweifel gar nicht essen. Im besten Fall sogar stehen lassen. Das sind die Empfehlungen des Experten Wolfgang Schössler. Sein Bonmot: "Es gibt mutige Pilzsammler und es gibt alte Pilzsammler. Alte mutige Pilzsammler gibt es aber nicht." Das verspeisen sollte man also lieber Raupen überlassen. Elke Titz aus Buseck hielt "das letzte Fressen" mit ihrer Kamera fest.

Ulli Girnus aus Lich schreibt zu seiner Aufnahme: "Wer sagt denn, dass der Herbst trist und trostlos ist? Dieser Baum mit roten, gelben und (noch) grünen Blättern steht in Lich an der Straße nach Garbenteich." Klaus Koller schließlich wagte einen etwas anderen Blick auf den Diebs- turm in Grünberg. Mit entsprechender Optik ausgestattet, verdichtete er den Blick vom Wartturm zum Diebsturm. (age)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare