Experte gibt Tipps zum Heizen und Lüften

  • schließen

Gießen (pm). Was im Sommer einfach nur einen geringen Effekt hat, erweist sich im Winter als echtes Problem: dauerhaft oder zumindest für lange Zeit gekippte Fenster. "Die bringen nicht den gewünschten Luftaustausch, sondern sorgen dafür, dass Wärme verloren geht", weiß Martin Lorenz, Energieberater der Stadtwerke Gießen (SWG). Darüber hinaus fördert diese Art der Lüftung nicht selten Schimmelbildung. Weil das Mauerwerk darüber auskühlt und dann hier Wasser kondensiert. Es passiert also häufig das Gegenteil dessen, was eigentlich beabsichtigt war.

Um die gängigen Mythen rund um das Beheizen von Wohnräumen sowie den so wichtige Austausch der Raumluft zu entzaubern und überdies zu erklären, wie beides richtig funktioniert, laden die Stadtwerke am Mittwoch, 30. Oktober, um 18 Uhr zum Vortrag "Richtig heizen und lüften" in die Energieberatung im SWG-Kundenzentrum ein.

In seinem 60-minütigen Referat erklärt Martin Lorenz, wie Raumtemperatur und Energieverbrauch zusammenhängen. Darüber hinaus geht er auf den richtigen Umgang mit dem Thermostatventil ein. Außerdem klärt er darüber auf, welche Folgen eine zu hohe Luftfeuchtigkeit haben kann und wie sie sich effektiv senken lässt. Wer die Tipps beherzigt, kann bares Geld sparen, ohne auch nur einen Cent in eine etwaige Modernisierung zu stecken - das richtige Verhalten reicht völlig aus.

Auch der Vortrag selbst ist gratis. Aus Platzgründen bitten die SWG Interessenten um eine Anmeldung. Entweder telefonisch unter 08 00/2 30 21 00 oder per E-Mail an energieberatung@stadtwerke-giessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare