"Starkes Dorf"

12 000 Euro für Projekte im Landkreis

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen/Wiesbaden(pm). Vom Dorfplatz, der verschönert werden soll, bis zum Gemeinschaftshaus, das saniert werden muss - die Hessische Landesregierung fördert mit dem Programm "Starkes Dorf - Wir machen mit" vielfältige Aktivitäten vor Ort, die dazu beitragen, dass die Dörfer in Hessen attraktiv bleiben. Darunter sind drei Projekte aus dem Landkreis Gießen, die insgesamt 12 629 Euro erhalten. Im laufenden Jahr wurden landesweit bisher 54 Projekte mit rund 210 000 Euro gefördert.

Der SV Germania 1929 Wetterfeld möchte das Dorfgemeinschaftshaus attraktiver machen und plant unter anderem, eine Industriespülmaschine anzuschaffen. Dafür gibt es 4500 Euro von der Landesregierung.

Bald wird es im Dorftreff Daubingen Sitzmöglichkeiten und Sonnenschirme im Außenbereich geben. Dafür erhält IM-PULS, der kulturpolitische Arbeitskreis in Staufenberg, 3629 Euro aus dem Förderprogramm.

In der Dorfschmiede in Freienseen soll eine Küchenzeile eingebaut werden. Dafür erhalten die Aktiven vom Land 4500 Euro.

Insgesamt stehen im laufenden Jahr 500 000 Euro zur Verfügung. "Mit unserem Programm fördern wir das gesellschaftliche Zusammenleben vor Ort und unterstützen gleichzeitig die ehrenamtliche Arbeit in den Kommunen", sagte der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer. Weitere Anträge können bis Ende September gestellt werden. Von den bislang geförderten Projekten stammen 21 aus dem Regierungsbezirk Gießen und 28 aus dem Regierungsbezirk Kassel.

Mehr Informationen unter: landhatzukunft.hessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare