Kontrollen in Dutenhofen

Etliche Verstöße bei Taxen und Minicars

  • schließen

Gießen/Wetzlar (so). Bei Fahrzeugkontrollen im Umfeld des Oktoberfests am Dutenhofener See vor Wochenfrist ist ein Mann festgenommen worden. Das bestätigt Polizeisprecher Guido Rehr. Der Minicar-Fahrer wurde von der Polizei gesucht, da er wegen Drogendelikten zu einer Geldstrafe von mehr als 2000 Euro verurteilt war, diese aber nicht beglichen hatte. Nun führte der Weg ersatzweise in Haft. Nicht sein einziges Delikt übrigens: Der Mann stand laut Polizeiangaben unter Drogeneinfluss und hatte ein Tütchen mit weißem Pulver dabei; nach Auskunft der Polizei mutmaßlich Kokain. Zudem fuhr er ohne Führerschein und hatte ein verbotenes Scheckkartenmesser bei sich.

Bei den Kontrollen in Dutenhofen in der Nacht zum Samstag, die vornehmlich Taxis und Minicars galten, arbeiteten das Ordnungsamt der Stadt Wetzlar, Zoll und Polizei Hand in Hand. Geschaut wurde nach möglicher Schwarzarbeit und dem Einhalten des Mindestlohns. Kontrolliert wurden zudem Führerscheine, Ausweispapiere und Personenbeförderungsscheine. Nicht zuletzt hatten die Polizisten ein Auge darauf, ob die Fahrer nüchtern unterwegs waren. Laut Ordnungsamt der Stadt Wetzlar wurden insgesamt rund 50 Verstöße unterschiedlichster Natur registriert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare