Ernennung zum Konrektor

  • schließen

Buseck (dhe). Ein Jahr lang war Daniel Hoßbach kommissarischer Konrektor der Hofburgschule in Alten-Buseck. Nun ist die Bewährungszeit für die Stelle vorüber und Heinz Gabler (Staatliches Schulamt Gießen) ist sich sicher: Hoßbach ist perfekt für die Position geeignet. "Er leistet wirklich tolle Arbeit und ich sehe diese Schule in seinen Händen gut aufgehoben", lobte Gabler, als er dem frischgebackenen Konrektor dieser Tage die Ernennungsurkunde überreichte.

Der 31-Jährige studierte Mathe, Deutsch und Religion. Er ist seit fünf Jahren Teil des Kollegiums der Grundschule. Gleich zu Beginn übernahm er die Stelle des Koordinators für den "Pakt für den Nachmittag". Hoßbach: "Das ist etwas, was mich natürlich mit viel Stolz begleitet, etwas Neues aufgestellt zu haben. Es ist mein Ziel, auch weiterhin Schulentwicklung zu betreiben." Seine Kollegen sind voll des Lobes und freuen sich, dass Hoßbach nun offiziell sein Amt antreten kann. (Foto: dhe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare