+

Erna Hammel begeht 90. Geburtstag

  • schließen

Fernwald (dhe). "Man muss immer seinen Spaß haben." Das ist die Devise jener Jubilarin, die heute in Annerod ihren 90. Geburtstag feiert. Der eingangs genannte Leitspruch gilt für die Jubilarin seit der Jugend: Als sie mit der Schule fertig war, wollte Erna Hammel nicht "irgendeinen" Beruf ausüben, sondern einen, der ihr Freude bereitet: Sie arbeitete als Gärtnerin am einstigen Gießener Flughafen; noch heute denkt sie gern an diese Zeit zurück. Später war sie dann einige Jahre im Stadtwald tätig, woran sie nach eigenem Bekunden ebenfalls viel Freude fand. Im Freien zu sein, draußen an der frischen Luft und in der Natur, das genießt Erna Hammel heute noch. Wenn sie könnte, würde sie immer noch mit ihrem Fahrrad überall hin fahren. Das ist ihr allerdings nicht mehr möglich, doch sie ist immer noch sehr aktiv und geht gerne mit Freunden spazieren.

Zweimal wöchentlich zieht es sie nach Garbenteich ins "Gut Zeit"-Pflegehaus. Seit mittlerweile sechs Jahren gehört der Besuch der Einrichtung fest zu ihrem Alltag. Dort wird zusammen gegessen, Kaffee getrunken, sich unterhalten oder Handarbeiten gemacht. Zwei Tage, denen die Anneröderin jede Woche mit Vorfreude entgegen blickt. Erna Hammel ist es wichtig, so viel wie möglich raus zu kommen und "unter Leute" zu gehen. Neue Bekanntschaften zu schließen, das findet die Jubilarin besonders spannend. "Ich lerne immer wieder neue Leute kennen, das macht mir so viel Spaß", versichert sie im Gespräch mit der Gießener Allgemeinen. Auch wenn sie nicht gerade bei "Gut Zeit" oder beim Spaziergang ist, ist sie keineswegs allein. Der Ehemann ist zwar schon vor 38 Jahren verstorben, doch ihre drei Kinder, sechs Enkel und zwei Urenkel sind immer da und greifen ihr stets gerne unter die Arme. (Foto: dhe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare