Korrektur

Ergebnis von FW und Linken leider vertauscht

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Gießen (so). Da dürfte sich Günter Semmler von den Freien Wählern gestern ebenso Reinhard Hamel von den Linken und viele andere mehr verwundert die Augen gerieben haben: Die Linke in den Kreisgemeinden auf elf Prozent, die Freien Wähler im Schnitt nur bei fünf? Noch ein Erdrutsch im Kreis Gießen? Mitnichten.

In der Tabelle auf Seite 32 der gestrigen Ausgabe mit den Daten der einzelnen Städte und Gemeinden zur Kreistagswahl sind die Ergebnisse von Freien Wählern und der Gießener Linken durch einen Übertragungsfehler komplett vertauscht worden. Eigentlich sind sie beide unverwechselbar, wie die Politik der vergangenen Jahre gezeigt hat. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare