Entscheidung über Zukunft des Hallenbades naht

  • schließen

Hüttenberg (pad). Das Hüttenberger Hallenbad ist marode. In der Vergangenheit machte vor allem das undichte Becken Schlagzeilen, doch auch die restliche Bausubstanz ist in die Jahre gekommen. In der Sitzung der Hüttenberger Gemeindevertretung am Montag, 16. September, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Rechtenbach soll nun über die Weichenstellung für die Zukunft beraten werden.

Die Verwaltung hat einen Antrag erarbeitet, der die drei Möglichkeiten aufzeigt: 1) das Bad wird neu gebaut, wobei hier auch ein gemeinsame Lösung mit dem Bürgersaal möglich wäre; 2) das bestehende Bad wird saniert oder 3) das Hallenbad wird ersatzlos abgerissen. Der Antrag soll weiter im Haupt- und Finanzausschuss beraten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare