+

Engel in der Rabenau

  • schließen

Viel Abwechslung erwartete die Zuhörer der Jahresabschlussveranstaltung im Hofgut Theater Rabenau. Ausnahmsweise gab es von der Tageszeit her eine Matinee, dazu noch eine Besonderheit: Das Weihnachtskonzert verlief zugunsten des Kinderhospizes "Bärenherz" in Wiesbaden.

Viel beschäftigt als Tastenkünstler war Hartmut Reyl. Der mittlerweile im Ruhestand befindliche Musiklehrer der Clemens-Brentano-Europaschule Lollar widmet sich jetzt vorzugsweise dem musikalischen Hobby. Instrumental traten auf das Klarinettenquintett "Clarundo" der Theo-Koch-Schule Grünberg und Nicklas Walther mit zwei Stücken für Gesang und Gitarre.

Weiße Weihnacht - im Lied

Die Zwillinge Luisa und Julia Erdmann tauchten die Bühne mit ihren Engelskostümen in goldenes Leuchten ein. Lisann Hoehl gab den "Tanz des kleinen Königs" aus der Ballettfassung von "Alice im Wunderland". Mina Pabst brachte das "Kleine Tänzchen" nach "O du lieber Augustin".

Beim Gesang traten abwechselnd auf: Annika Wandersee ("Music For a While" von Henry Purcell, "Das Sandmännchen" von Engelbert Humperdinck), Anne Römer ("White Christmas", "Winter Wonderland"), Anna Maria Walther ("Taumännchen" aus "Hänsel und Gretel" von Humperdinck, "Cantique de Noel" von Adolphe Adam) sowie im Duett Wandersee und Walther mit "Panis Angelicus" und "Der Abendsegen". (vh/Foto: vh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare