Welpe reißt aus

Ende gut, alles gut: Hund vor Autos gerettet

  • schließen

Grünberg (pm). Ein Welpe lief am Montag auf der A 5 umher - ein extrem gefährliches Unterfangen für ihn und die Verkehrsteilnehmer. Eine Autofahrerin konnte den Hund an der Anschlussstelle Grünberg um kurz vor 15 Uhr einfangen, als er ihr vors Auto lief. Einen Tag später meldete sich die Besitzerin des Hundes nach einem Polizeiaufruf. Das Tier hatte sich bei einem Spaziergang aus dem Staub gemacht.

Der unverletzt gebliebene Australien Shepherd wurde am Montag zunächst ins Tierheim Butzbach gebracht. Es war auch unklar, ob der kleine Vierbeiner ausgebüxt war. Die Autofahrerin, die ihn einfing, wurde fälschlicherweise von passierenden Verkehrsteilnehmern für die Aussetzerin des Hundes gehalten, was sich durch die Ermittlungen der Autobahnpolizei aber schnell als nicht zutreffend herausstellte.

Am Dienstag meldete sich dann die Besitzerin des Tieres bei der Polizei. Sie war mit dem Welpenmädchen bei Grünberg spazieren. Gegen 14.30 Uhr gelang es dem kleinen Hund, sich samt Leine aus dem Staub zu machen. Die Besitzerin konnte ihn trotz umfangreicher Suchmaßnahmen aber nicht mehr finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare