Coronavirus

Elfter Todesfall im Landkreis

  • vonAnja Schramm
    schließen

Gießen(pm). Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat am Freitag den nächsten Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion bestätigt. Es handelt sich um eine 84 Jahre alte Frau aus dem Landkreis. Es ist bereits der fünfte Todesfall im November, der elfte seit Beginn der Pandemie.

Auch die allgemeine Entwicklung der Corona-Zahlen deuten nicht auf eine Abschwächung des Infektionsgeschehen hin. Nach 114 Neuinfektionen am Donnerstag waren es gestern 101 Menschen, die positiv auf das Virus getestet wurden. Die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner) stieg auf 195,4 (Vortag 174). 30 an Covid-19 Erkrankte müssen momentan stationär behandelt werden (Vortag: 26).

Im Folgenden die aktiven Corona-Fälle pro Kommune, in Klammern die Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf 26 (172,1), Biebertal 46 (119,4), Buseck 59 (186,3), Fernwald 34 (159,2), Gießen 675 (193,8), Grünberg 35 (80,8), Heuchelheim 48 (166,3), Hungen 66 (158,8), Langgöns 73 (171,1), Laubach 56 (260,5), Lich 81 (137,7), Linden 113 (397,2), Lollar 154 (291), Pohlheim 212 (226), Rabenau 19 (178,7), Reiskirchen 50 (126,9), Staufenberg 69 (153,5) und Wettenberg 91 (278,3).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare