Elf Intensivbetten belegt

  • Ursula Sommerlad
    vonUrsula Sommerlad
    schließen

Lich (us). Intensivmediziner überall in Deutschland sind in Sorge. Ihre Stationen müssen sich um eine steigende Zahl an Covid-19-Patienten kümmern. Bundesweit meldete das DIVI-Register am Mittwoch Mittag 4987 belegte Intensivbetten, nur noch rund tausend weniger, als es auf dem bisherigen Höhepunkt der Pandemie nach Weihnachten der Fall gewesen war.

Auch an der Asklepios-Klinik in Lich beobachtet man die Entwicklung sehr aufmerksam. Dort waren gestern, Stand 13 Uhr, elf von sechzehn Intenisvbetten belegt, fünf davon mit Covid-19-Patienten. Elektive Eingriffe müsse man bislang nicht absagen, teilte Kliniksprecherin Patricia Rembowski auf Anfrage mit. Der interne Corona-Stab begleite und beobachte die Entwicklung sehr engmaschig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare